Für mich ein diesjähriges Lesehighlight

„Komm, begleite mich ein Stück…  Wie eine Feder, getragen vom sanften Wind, gleite ich hoch über den Köpfen der Menschen dahin. Unsichtbar, unbemerkt, schwerelos…“ Mit diesem Satz fängt die Geschichte an, und mit diesem Satz schaffte es Susanna Ernst mich sofort an ihren Roman zu binden.

Doch erstmal ein wenig zum Inhalt:

Schauspieler Ben Todd hat schon einen schweren Schicksalsschlag hinter sich, als er von seinem besten Freund, dem Produzenten und Regisseur Randy, zu einer neuen Serie engagiert wird. Seine Serienpartnerin Sarah Pace ist schon zu diesem Zeitpunkt eine gefragter Star und steht kurz davor zu heiraten. Die Serie wird ein großer Erfolg, doch verläuft das Leben der Schauspieler nicht immer in deren Sinn. Und so wendet sich das Schicksal häufig – und nicht immer zum positiven. Weiterlesen